Gartenhelfer werden

1. Bewerben

2. Unterschreiben

3. Loslegen!

Warum mit uns arbeiten?

Flexible Arbeitszeiten

Entscheide selber wann und wie viel du arbeitest.
Mal keine Zeit zum Arbeiten, kein Problem!

Gute Bezahlung

Wir zahlen, egal welche Arbeit, 11€ / Stunde.

Direkt um die Ecke

Wir finden gemeinsam Kunden direkt in deiner Nachbarschaft.

Arbeit an der frischen Luft

Die meiste Zeit darfst du im Freien verbringen.

Deine Aufgaben

…hängen ganz von dir und deinem Kunden ab.

Jeder Kunde hat individuelle Arbeiten bei denen du helfen kannst.

Meistens handelt es sich hierbei um einfache Tätigkeiten. Falls du etwas tuen sollst, das du noch nie gemacht hast, keine Sorge! Deine Kunden erwarten keine Experten, und zeigen dir gerne, wie etwas funktioniert, wenn du nicht weiter weißt.

Typische Arbeiten sind zum Beispiel:

  • Rasen mähen
  • Fenster putzen
  • Hecke schneiden
  • Streichen
  • Laub rechen
  • Entrümpeln
  • Holzschichten
  • Einkaufen

Du brauchst keine eigenen Werkzeuge, deine Kunden stellen dir diese.

Bist du der Richtige für den Job?

Du

  • bist mindestens 15 Jahre alt und körperlich fit?
  • lebst in einer Gegend mit vielen Gärten?
  • arbeitest gerne an der frischen Luft?

Das hört sich nach dir an? Herzlich Willkommen!

Ist das der richtige Job für dich?

Als Gartenhelfer

  • wirst du selbstständig Flyer in deiner Nachbarschaft verteilen, um Kunden zu gewinnen.
  • hast du kein monatlich festes Einkommen, weil deine Arbeitszeiten je nach Jahreszeit variieren.

Antworten auf die häufigsten Fragen findest du hier im FAQ

Wenn wir dich angesprochen haben, fülle das Formular aus und wir melden uns bei dir:

Unser FAQ

Hier findest du noch einmal kompakt die Anworten auf die häufigsten Fragen:

Du arbeitest bei Gartenbesitzern in deiner Nachbarschaft, die deine Hilfe brauchen.

Du findest Gartenbesitzer, die deine Hilfe brauchen, indem

  • du Flyer in deiner Nachbarschaft verteilst.
     Auf diesen Flyern stehen dein Name, deine Telefonnummer und Anschrift.
  • dein Name auf unserer Website angezeigt wird.
     Gartenbesitzer, die keine Flyer bekommen haben, können dich so kontaktieren.
Ja, wir garantieren dir, dass wir mithilfe der Flyer Kunden für dich finden.
Man kann nie wissen, wie viel Arbeit du von deinen Flyern bekommst. Eine grobe Schätzung ist, dass pro 100 verteilten Flyer sich ein Kunde meldet. Durchschnittlich braucht ein Kunde deine Hilfe für 4 Stunden im Monat.
Wenn du eingestellt bist, kannst du uns mit unserer Android- und IOS-App oder dem Gartenhelfer-Portal mitteilen, wie viel du gearbeitet hast.

Du kannst deine Arbeitszeit komplett selbst steuern. Willst du wenig arbeiten, schicken wir dir wenige Flyer. Wenn die ersten Kunden deine Hilfe brauchen, bestimmst du selbst, wann du arbeiten willst.
Wir zwingen dich nie zum Arbeiten. Wenn du mal viel zu tun hast, kannst du auch Arbeit ablehnen.
 

Dein Kunde bezahlt dich nicht direkt. Wir stellen deinem Kunden eine Rechnung und überweisen dir deinen Lohn zum Ende jedes Monats. Dafür gibst du uns bei deiner Bewerbung deine Bankkonto-Daten.
Du bekommst auf dem Papier etwas weniger als 11 €. Wir zahlen dir dein Urlaubsgeld aber für jede gearbeitete Stunde direkt mit, so dass du 11 € pro Stunde bekommst. Du musst keine Steuern und Abgaben zahlen. Wenn du mehr als 9168 € im Jahr verdienst, müsstest du Steuern zahlen. Weil das hier ein Nebenjob ist, kannst du dann aber ohnehin nicht bei uns arbeiten.
Wenn du deine Bewerbung fertig hast und angestellt bist, schicken wir dir so schnell wie möglich deine Flyer. Nach dem Verteilen können sich jederzeit deine ersten Kunden melden.
Die Flyer schmeißt du in Briefkästen in deiner Nachbarschaft. Das einzig wichtige ist, dass du Flyer nur an Häuser mit Gärten verteilst. Versuche dich nicht nur auf die großen Gärten und Häuser zu konzentrieren. Oftmals sind die kleinen Gärten die besser gepflegten, die deine Hilfe umso mehr brauchen.
Auf diese Weise können dich deine Kunden direkt kontaktieren und wissen außerdem, dass du in der Gegend und nicht weit weg wohnst.
Nein, deine Kunden müssen eigene Werkzeuge haben. Falls du etwas mitbringen willst, dass dein Kunde nicht hat, ist das natürlich kein Problem. Du solltest dich aber richtig für die Gartenarbeit anziehen (z.B. Gartenhandschuhe).
Grundsätzlich nein. Es gibt wenige Arbeiten, die man zu zweit effizienter machen kann als alleine. Den meisten Kunden ist es deshalb lieber, wenn du alleine arbeitest. Falls es mal eine Arbeit gibt, die sich besser zu zweit erledigen lässt, kannst du deinen Kunden fragen, ob ihr zu zweit kommen dürft. Ihr müsst dem Kunden dann klar machen, dass er euch beide bezahlen muss.
Ja. Wenn du mit deinen Kunden sprichst, solltest du eine Maske tragen. Wenn du nicht nah an deinem Kunden stehst und arbeitest, ist eine Maske natürlich nicht nötig.

Hier kannst du zurück zur Bewerbung springen

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com